news  

Werner Schmiedel ist ein Photo/Videokünstler und Filmemacher.
Er studierte Visuelle Kommunikation an der FH Niederrhein in Krefeld (1975-1977), Photographie bei Erich vom Endt an der Folkwangschule in Essen (1977-1980), und von 1979-1981 besuchte er die Videoklasse (Ursula Wevers) an der Kunstakademie in Düsseldorf.
Neben zahlreichen künstlerischen Videoarbeiten entstehen sowohl filmische als auch dokumentarische Arbeiten wie DER ANDERE BLICK (Filmessay über G.W.Pabst) und DIE KUNST DES ERINNERNS - SIMON WIESENTHAL. Beide Filme sind von Hannah Heer und Werner Schmiedel produziert und wurden zu prestigevollen Filmfestivals eingeladen: The New York Film Festival im Lincoln Center, Telluride, Denver, Los Angeles, Berlin, Jerusalem, Valladolid, São Paulo, Mumbai, Wien, u.v.a.

vimeoyoutube

In seinen Photo- und Videoarbeiten setzt sich Werner Schmiedel mit Vergänglichkeit, dem zeitlichen und dem natürlichen Prozess der Veränderung, auseinander.

Gleichzeitig fasziniert ihn die Wirklichkeit des Abbildes:
“Ich unterscheide zwischen der Wirklichkeit “draußen” und jener in einer Photographie oder Video neu entstandenden Realitätssebene. Jedes geschaffene Photo oder Video besitzt ein Eigenleben, eine mit der aufgenommenen Wirklichkeit nur bedingt vergleichbare, aber verdichtete Darstellungs- und Wahrnehmungsebene.”

Werner Schmiedel ist Mitglied von dok.at (Interessensgemeinschaft Österreichischer Dokumentarfilm)

VIDEOARBEITEN

2017 TRANSITION

2016 EXIT

2016 DIE REGISTRIERBARKEIT DES AUGENBLICKS

2016 PHOTOBOOTH (35 years later...)

2015 PORTRAITS IN MOTION (1979) - Fünf Künstler in Zürich

2012 GOLD - Variation (zusammen mit Hannah Heer)

2011 A SOLO WALK THROUGH THE LANDSCAPE

2011 INTER:VIEW

2010 TRANCE:DANCE

2009 TRANCE:FOREST

2007 THE BEACH

2005 TRANCE:MOTION

2002 TRANCE:FICTION

1997 ZEITSCHNITTE 124/365

1994 A SOLO WALK TROUGH... (II)

1989 MOMENTO

1988 ON MEMORY (zusammen mit Hannah Heer)

1985 STOP AND GO

1984 ELE-VA-TOR

1983-85 GOLD (zusammen mit Hannah Heer) Video und Installation

1983 LIFE NOT AS FILM BEFORE THE EYES 16mm

1982 TOWARDS THE EARTH/ TOWARDS THE SKY

1982 HAMBURG-NEW YORK 2-Kanal-Installation

1981 RHEIN-TELEVISION 2-Kanal-Installation

1981 (FAST) WIE IM LEBEN

1980 UNTERWEGS IN DEUTSCHLAND

1980 IST HIER UND ---

1980 PHOTOBOOTH

1979 A SOLO WALK...(I)

1979 INSIDE/OUTSIDE

1979 I SEE (mit Merví Deylitz)

DOKUMENTARFILME

KOL ISHAH - Der Rabbi ist eine Frau
2010, DVCam, 38min
Regie/Producer: Hannah Heer
Kamera, Schnitt, Ton, Produktion

EIN DORF IN DER STADT
1999, Betacam, 20 min
Regie/Kamera/Producer: Hannah Heer
Ton, Schnitt, Produktion

DIE KUNST DES ERINNERNS - SIMON WIESENTHAL
1995, 16mm, 99 min
Regie/Producer: Hannah Heer
Co-Regie, Schnitt, Ton, Produktion

DER ANDERE BLICK
1991, 16mm, 125 min
Regie/Producer: Hannah Heer
Co-Regie, Schnitt, Ton, Produktion

BESETZUNGSPROBE
1983, Video, 60 min
Regie & Kamera, Schnitt, Produktion

SIEBEN GÄRTNER IN DER WÜSTE
1982, Video, 60 min
Regie & Kamera, Schnitt, Produktion

FESTIVALS, PRÄSENTATIONEN, AUSSTELLUNGEN

2016
"Filmlab Festival 2016"
Filmwerkstatt, Düsseldorf (D)

2015
"FlashSoundUp - Die Nacht der Photographie"
Wissenschaftspark Gelsenkirchen (D)

2014
"Laterna Magica"
nachtspeicher23 e.V., Hamburg (D)

"Pixelprojekt_Ruhrgebiet Neuaufnahmen 2013/2014"
Wissenschaftspark Gelsenkirchen (D)

"Schrill Bizarr Brachial.
Das Neue Deutsche Design der 80er Jahre"

Bröhan-Museum Berlin (D)

2013
"1re Nuit de la Photographie"
Wissenschaftspark Gelsenkirchen (D)

2010
Jüdisches Filmfestival Wien (A)

2009
"Spring Art Show"
The Village Temple, New York (USA)

2006
"Black & White"
Holland Tunnel Gallery, Williamsburg, Brooklyn (USA)

2004
Rust Library, Loudoun County, Virginia (USA)

2001
Donnell Media Center at The Public Library
New York (USA)

2000
“Kind of Blue”
Jazz Film Festival, Milano, (I)

1997
"Retrospektive G.W. Pabst"
Internationale Filmfestspiele, Berlin (D)

The Ft.Lauderdale Film Festival, Florida (USA)
Port Washington Library, New York (USA)

1996
Europäisches Filmfestival, Bludenz (A)
Filmmuseum München (D)
The Bombay (Mumbay) Documentary Film Festival, (Indien)

1995
"Jewish Film Week", Laemmle Theatre, Los Angeles (USA)
"Year of Tolerance", United Nations, New York City (USA)
Sao Paulo International Film Festival (Brasil)
The Denver International Film Festival (USA)
The Human Rights Watch Film Festival, NYC, LA, Seattle (USA)
"Dokumentarfilmreihe", Arri Kino, München (D)

1994
"Diagonale", Salzburg (A)

1993
Cornell Cinema, Ithaca, NY (USA)

1992
Internationale Filmfestspiele, Berlin (D)
The Jerusalem Film Festival (Israel)
The Valladolid Film Festival (Spanien)
National Gallery of Art, Washington, DC (USA)

1991
The New York Film Festival (USA)
The Telluride Film Festival, Colorado (USA)
"Der andere Blick", Filmvorführung Originalfassung
MAK - Museum für Angewandte Kunst, Wien (A)

1988
"Spontan & Konkret” - Künstler zur Lage der Nation
MAK - Museum für Angewandte Kunst, Wien (A)

1987
"Dissonant Landscapes"
The Institute of Contemporary Art (ICA), Boston (USA)

Österreichische Filmtage, Wels (A)

"Hannah Heer - Die Persönliche Kamera"
Österreichisches Filmmuseum, Wien (A)

1986
"Neuerwerbungen 1983-85"
Video-Forum des Neuer Berliner Kunstverein, Berlin (D)

World Wide Video Festival, Den Haag (NL)
San Francisco International Video Festival (USA)
Videonale Bonn (D)
Cafe Krasnapolsky, Kopenhagen (DK)
Columbus Video Festival, Columbus, Ohio (USA)

1985
"Friends Show", A's Gallery, East Village, New York (USA)
"Videobiennale", Palais Palffy, Wien (A)
"New Filmmakers Showcase", Collective for Living Cinema, New York (USA)
"Videoline", Kijkhus, Den Haag, (NL)
"Filme aus Hamburg", Barackenkino Xenix, Zürich (CH)
Black Box, Kommunales Kino, Düsseldorf (D)
World Wide Video Festival - Installation - Gemeentemuseum
Den Haag (NL)
CFCF-TV, Montreal (CAN)

1984
Festival Du Nouveau Cinema et De La Video
Montreal (CAN)
Cinema Parallel, Montreal (CAN)
Manifestation Internationale de Video, Montbeliard (F)
"Hamburger Filmschau 1984"
Metropolis Kino, Hamburg (D)
Westdeutsche Kurzfilmtage Oberhausen (D)
"Infermental", Internationale Filmfestspiele Berlin (D)
World Wide Video Festival, Den Haag (NL)

1983
"Himmelsstück I", Videoinstallation, Möbel perdu Galerie, Hamburg (D)
Falling Annual Livingroom Video Festspiel, Falling (DK)
World Wide Video Festival, Den Haag (NL)
Experimental Film & Videofestival, Osnabrück (D)
"Wildes Kino", Metropolis Kino, Hamburg (D)

1982
"Leben Nicht Als Film Vor Augen"
3-Kanal-Video Installation, Filmhaus, Hamburg
(D)
"Video Roma", Rom (I)
"Vier Arbeiten von Werner Schmiedel"
Filmforum, Düsseldorf (D)
“Hamburg-New York”, 2-Kanal-Video Installation, Spritzenhaus, Hamburg (D)
"Jahresausstellung Düsseldorfer Künstler"
Kunstmuseum, Düsseldorf (D)
"NRW-Sonderprogramm", Kurzfilmtage, Oberhausen (D)

1981
“Video – Eine Neue Kunst”, Skulpturenmuseum, Marl (D)
"Jahresausstellung Düsseldorfer Künstler"
Kunstmuseum, Düsseldorf (D)

1980
“Is Here and …”, Photoarbeiten
A’s Gallery, East Village, New York (USA)
"Videowoche", BBK, Villa Engelhardt, Düsseldorf (D)
“Artist’s Books”, Polaroidphotos & Texte
Produzentengalerie, München 
(D)

1977
“Changes”, Photoaktion, Galerie Gansloser, Mönchengladbach (D) (anläßlich der Ausstellung von Ellen Moll-Katterbach "Veränderungen - Fotografische Bilder")

"Die Werkstatt für Tanz, Musik, Theater, Malen und Werken"*), Photoreportage, Düsseldorf (D)
*) später umbenannt in tanzhaus-nrw

AWARDS

1986
Red Ribbon Winner (ART)
Columbus Video Festival, Ohio
für ELE-VA-TOR


ANKÄUFE

The New York Public Library
The Donnell Library


Academy of Motion Picture Arts and Sciences
Margaret Herrick Library


Filmmuseum München
Stadtmuseum


NBK, Neuer Berliner Kunstverein
Video-Forum


Stichting Kijkhuis, Den Haag, Holland

Privat: Günther Uecker, u.a.


VERÖFFENTLICHUNGEN, PUBLIKATIONEN, NACHWEISE

BQNOTES - Art Blog:
"VON GRATIFIFIX UND BRÖTCHENMAUERN"
June 27, 2014

Time Pieces. Videokunst seit 1963.
n.b.k. Berlin, 2014
Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln


das tanzhaus nrw
"Von der Utopie zum Modell für die Zukunft"

2013, Verlag Theater der Zeit

JUDEN UND FILM
“Die Kunst des Erinnerns”
2005, Eleonore Lappin, Mandelbaum Verlag, Wien

INDELIBLE SHADOWS (3rd Edition)
Annette Insdorf, Cambridge University Press, 2003

NBK VIDEO-FORUM, Neuer Berliner Kunstverein, Bestandskatalog 1991

KUNST IN DUSSELDORF, 1988, Helge Meister

VIDEOKUNST IN NRW, 1988, 235 Media, Eckhard Wirths

FILM & TV KAMERAMANN
"Immer eins werden mit dem Film"

Interview mit Hannah Heer, 5/1986

VIDEO KRIJGT DE RUIMTE IN HAAGS MUSEUM
De Volkskrant, Pauline Terreehorst, Sept 14, 1985

VIDEO IN DUSSELDORF, 1984
Georg F. Schwarzbauer, Ursula Wevers

VIDEOKUNST IN DEUTSCHLAND 1963-1982
Hrsg: Wulf Herzogenrath

Werner Schmiedel is the copyright owner of the artwork displayed on this website.
Any use without prior written permission is strictly prohibited.
© 2010-2017 website by ws://design