news  

ÖSTERREICHISCHES FILMMUSEUM WIEN

1. - 2. Dezember 1987 Filmmuseum, Wien (AT)

JOHANNA HEER
DIE PERSÖNLICHE KAMERA - PAINTING WITH LIGHT


"GOLD" (1983-85)

Neben den Spielfilmarbeiten beschäftigt sich Johanna Heer mit Super-8-Studien, Photographie, Drehbuchschreiben und Videoproduktionen. Seit 1983 arbeitet sie vor allem im Videobereich mit Werner Schmiedel zusammen. Über die Videoarbeit "GOLD", die auf verschiedenen Festivals in Europa und Amerika gezeigt wurde, schrieb Annelie Zeck in "Tafelspitz International": "Unter Einbezug von assoziativen und unterschwelligen Elementen präsentieren die beiden Videokünstler die mythologische Suche nach Gold in Gestalt einer rythmischen, traumähnlichen Hommage an den Reichtum der Phantasie. Das Band besticht vor allem durch brilliante Verwendung der Farbe Gold."


Werner Schmiedel is the copyright owner of the artwork displayed on this website.
Any use without prior written permission is strictly prohibited.
© 2010-2017 website by ws://design